Start: Schafferhof / Highlights
17.01.2019

Aktuelle Events

Kalender

Archiv

Schafferhof Highlights

09.03.2013

Sportfreunde Stiller

Rockige Turnstunde in der Tenne

Sportfreunde Stiller
Sportfreunde Stiller

200 Fans feiern die Sportfreunde Stiller am Schafferhof 
Neues Album "New York, Rio, Rosenheim" 

Die Sportfreunde Stiller rocken den Schafferhof. Das alte Gebälk des Schafferhofs in Neuhaus hat ja manche Anekdote erlebt. Die Turnstunde eines Sportfreundes hat dann aber doch eine fast historische Dimension. Peter Brugger beweist Gottvertrauen und Fitness, als er über die Holzdecke der Tenne klettert und kopfüber mitten in den Armen der Fans landet, die ihn auf Händen zur Bühne tragen. Stagediving von oben. 200 Fans sind aus dem Häuschen. Auch der Zoigl super Das sportliche Ende des Konzerts der Sportfreunde Stiller gehört zu den Gänsehaut-Momenten am Freitagabend. Mit "Wellenreiter" verabschiedet sich die Band nach 90 großartigen Konzertminuten und einer halbstündigen Lesung. Sie lieben die Nähe zu den Fans. "Ob Rock am Ring oder Schafferhof, alles hat seinen Reiz", erzählt Bassist Rüdiger Linhof eine halbe Stunde nach dem Auftritt im Gespräch mit unserer Zeitung. "Es war toll hier, eine klasse Atmosphäre. Auch der Zoigl ist super." Organisiert hat den Abend mit dem Flair eines Schülerband-Konzerts Marc Liebscher, Manager der "Sportis". Auf der Suche nach einem originellen Club landete er mitten im Landkreis Neustadt/WN. Immerhin vier Jahre lang - seit "MTV unplugged in New York" - haben die Sportfreunde keine CD mehr auf den Markt gebracht. Im Mai erscheint das neue Album "New York, Rio, Rosenheim". Einige Songs daraus feiern am Schafferhof quasi Weltpremiere. Die Fans gehen begeistert mit, die Melodien der 1996 gegründeten Band sind durchweg mitsingfähig. Die Eskalationsstufe erreicht die Stimmung vor allem bei den Ohrwürmern "Ein Kompliment", "Ich Roque" und "1. Wahl." Peter Brugger singt, bis er klatschnass die Fans abklatscht. Florian Weber trommelt, dass sich die Balken biegen und Rüdiger Linhof zupft hingebungsvoll den Bass. Ein satter Garagensound der drei Oberbayern. Immer wieder plaudern die drei mit dem Publikum, machen Witzchen auf der Bühne. Keine Frage, diese Überflieger haben Bodenhaftung.
(Bericht: Der Neue Tag/Frank Werner) 

Kommentare

Sie müssen zum Kommentieren angemeldet sein. Bitte anmelden oder registrieren.

Zurück