Start: Schafferhof / Highlights
17.01.2019

Aktuelle Events

Kalender

Archiv

Schafferhof Highlights

10.05.2006

Abi Wallenstein und Hubert Hofherr

Abi Wallenstein&Hubert Hofherr
Abi Wallenstein&Hubert Hofherr

Statt eines goldenen Löffels ist dem Bluesbarden Abi Wallenstein wohl eine Gitarre in die Wiege gelegt worden. Seit über 40 Jahren hat sich die Kultfigur der hanseatischen Blues-Szene nämlich mit wachsender Leidenschaft dieser vokal-instrumentalen Form des afroamerikanischen Jazz verschrieben.

Abi Wallenstein erzählt von den Anfängen des Blues im amerikanischen Süden. Vom Wechselgesang zwischen den Vorarbeitern und den Sklaven, die die Baumwolle zupften. Diesen wollte Wallenstein mit dem Publikum ausprobieren. Erst ging das noch zaghaft, aber dann schwanden die Hemmungen und erstes Fußwippen wurde bemerkbar.

Das fiel beim eröffnenden "Good Morning Blues" und einem ganzen Kaleidoskop von Melodien aus verschiedenen Bluesepochen auch nicht schwer. Die beiden Musiker machten mit einen Inferno aus Harmonikaläufen und ekstatischem Gitarrenpicking jedes Stück zu einer Preziose. Dazu natürlich die rauchige Stimme von Abi Wallenstein. Im Wechsel gab es schwermütigen Blues, fetzigen Boogie-Woogie und träumerische Balladen.

Beim "Shake Your Boogie" brach die Ekstase richtig los und die Musiker konterten allzu frenetisches Aufbäumen des Publikums mit "Sugar Momma". Sie lösten sich von ihren Mikrofonen und spielten den Song so authentisch, dass er zum schönsten des Abends wurde.

Kommentare

Sie müssen zum Kommentieren angemeldet sein. Bitte anmelden oder registrieren.

Zurück