Start: Schafferhof / Highlights
22.03.2019

Aktuelle Events

Kalender

Archiv

Schafferhof Highlights

17.10.2005

Tommy Schneller Band

Tommy Schneller Band
Tommy Schneller Band

Neuhaus. (phs) „Blues for the ladies“ versprach Tommy Schneller mit seiner
fiinfköpfigen Bandfür den Auftritt am „Schafferhof“ am Freitag. Was man
sich darunter vorzustellen hatte, war vorher nicht ganz klar. Eine Prise Till
Bronner, wie der jazzige Auftakt vermuten ließ, oder erdiger Talking Blues
wie bei dem Zwei-Mann-Intermezzo „Love Yourself“?

Erst kurz nach Mitternacht stand fest, dass das Motto des Kouzerts, das
auch Titel von Schnellers neuer CD ist, ein enormes Siiektrum des ohnehin ins
Unendliche reichenden Oberbegriffs Rhythm ‘n Blues abdeckte.

Eiiie erfrischende Brise aus dem Norden wehte da durch die Tenne. Drei
Mann aus Osnabrück, verstärkt durch einen Oldenburger und einen Ham-.
burger, schneiderten Duke Effington einen modernen Anzug, als sie die Teil-
zeitliebe besangen. Schön auch, dass mal jemand den hier zu Lande etwas
aus der Mode geratenen Al Green wiirdigte.

Der kräftige Tommy offenbärte dabei sensiblen Umgang mit einer be-
achtlichen Stimme undmit dem Tenorsaxophon. Da warkeiner am Werk, der
sich die Seele aus dem Leib blies, sondern einer, der auch seinen Nebenleu-
ten Spielraum ließ, vor allem „Mr. Mo" an den Keyboards. Schade tiur, dass
der Sound erst nach der Pause besser zur Entfaltung kam, als Lautstärke
und Aussteuerung das passende Maß gefunden hatten.

Die richtige Sprache hatte der.schlagfertige Osnabrücker für seinen
Auftritt in der so heißblütigen Oberpfalz (,‚davon hat man mir als dem An.~
dalusien Deutschlands erzählt“) auchgepaukt. „Talking Saxophone“ hieß
ein Titel. Es dauerte allerdings, bis sich die vermeintlichen Andalusier an den
Tischen in diesem Idiom eingehört hatten und die Stühle gegen den Tanz-
boden tauschten. Dafür wurden sie mit Stücken belohnt, die an hiesige Kirch-
weihspe~ialitäten erinnern: Tatsäch Charmanter Frauen-versteher: Tommy
Schneller fühlte sich wohl am „Schafferhof“. Sein „Talking
Saxophone“ war aber auch für den männlichen Teil der 
Zuhörer ein angenehmer Unterhalter.
Den Verdauungsspaziergang, lieferten sie mit 
dem herrlichen „Barefootin‘ in the sand“ gleich mit.
Doch nicht nur mit der Aussicht aufs Barfaßlaufen am• Sandstrand hat
Schneller einen Draht zu den Oberpfälzern gefunden. .

 

Kommentare

Sie müssen zum Kommentieren angemeldet sein. Bitte anmelden oder registrieren.

Zurück